FDP.Die Liberalen – die klassischen Rocker

Artikel 3 in unserer Parteienporträt-Serie: die FDP.Die Liberalen (FDP). Anhand von smartvote-Daten stellen wir euch in einer Artikelreihe die wichtigsten Schweizer Parteien vor.

Was zeichnet eine klassische Mitte-Partei aus? Wofür steht eine solche Partei ein? Und was für Musik hören die FDP-Kandidierenden? smartvote ging diesen Fragen nach:

DAS SMARTVOTE-PROFIL DER FDP

Bisher sind 424 Kandidierende der FDP.Die Liberalen bei smartvote registriert (Stand 9. September 2011). Davon haben bereits 354 ihre Antworten abgegeben (85.5%). Aus den abgegebenen Antworten ergiebt sich folgender Parteienspider (inkl. jf):

354 Kandidierende, davon 91 Frauen; das Durchschnittsalter beträgt 37.1 Jahre

Beim ersten Blick auf den FDP-Spider fällt auf: Sie ist eine Partei in der politischen Mitte. Es gibt keine Extrempositionen. Keiner der acht Werte ist ein Minimal- oder Maximalwert. Die höchsten Zustimmungswerte weisen die FDP.Die Liberalen bei der liberalen Wirtschaftspolitik auf – sie machen hier ihrem Ruf als Wirtschaftspartei alle Ehre. Einem ausgebauten Sozialstaat und einem ausgebauten Umweltschutz stehen die FDP-Politiker/innen eher ablehnend gegenüber, während sie eine liberale Gesellschaft, einen ausgebauten Law&Order-Staat sowie eine restriktive Finanzpolitik eher positiv betrachten – keine Überraschungen also.

Die Übereinstimmung bei den Antworten ist teilweise sehr hoch. Die Harmonisierung der Lehrpläne sowie der straflose Schwangerschaftsabbruch werden von fast allen Kandidierenden unterstützt. Eine Legalisierung der Sans-Papiers sowie einen automatischen Austausch von Bankkundendaten lehnen hingegen beinahe alle Kandidierenden ab.

Doch die Geschlossenheit ist nicht durchgehend – es gibt durchaus Fragen, wo die Meinungen der Befragten weit auseinandergehen. So spaltet die Frage, ob Volksinitiativen, die gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstossen, für ungültig erklärt werden sollen, die Partei. Uneinigkeit herrscht auch bei der Frage nach der freien Wahl zwischen Militärdienst und zivilem Ersatzdienst.

MUSIK IN IHRER GANZEN VIELFALT

Das politische Profil der FDP.Die Liberalen spiegelt sich im Musikgeschmack der Kandidierenden wider. So gibt es keine klaren Präferenzen für einen einzigen Stil – gerne gehört werden Klassik, Rock und Jazz; die jüngere Generation bevorzugt Rap- und elektronische Musik.
Das ganze Musikspektrum wird abgedeckt – eine klassische Mitte-Partei eben.

Zusätzliche Informationen gibt es neben www.smartvote.ch auf der Partei-Site www.fdp.ch sowie auf dem Parteienkompass www.parteienkompass.ch.

3 Gedanken zu „FDP.Die Liberalen – die klassischen Rocker

  1. Fehlt nur noch die Ergänzung, dass wenn man FDP wählt, man das Wählen theoretisch auch gleich bleiben lassen könnte, da man nicht genau weiss, wohin diese Windfahnenpartei (zeitgerechtes Synonym für Mittepartei) als Nächstes steuert. Uebertroffen wird sie nur noch von der CVP und der BDP, für welche man sich die Wahlpropaganda hätte sparen respektive den Betrag an eine wohltätige Organisation spenden können, da sie sowieso die Meinung öfter wechseln als andere ihre Unterhosen. Meiner Meinung nach sollte man nur die Personen/Parteien wählen, welche einerseits ein konkretes Wahlversprechen abgeben und dieses auch bei einem allfälligen Windwechsel im Sinne ihrer Wählerschaft einhalten.

  2. Addendum: Law & Order und Liberalismus passen nicht zusammen. Es ist daher etwas unklar, wieso der Autor schreibt, dies sei nicht überraschend. Vielleicht liegt das an der Studienrichtung Betriebswirtschsaftslehre (sic!).

    • Hallo Hanspeter
      Prinzipiell hast du recht, dass Law & Order und (gesellschaftlicher) Liberalismus nicht wirklich zusammenpassen. Wenn du aber die Fragenzuteilungen betrachtest, kannst du sehen, wie die Fragen den smartspider beeinflussen (http://smartvote.ch/downloads/elections/11_ch_nr/effects_smartspider_de_CH.pdf). Dadurch wird sichtbar, wie eine (teilweise) Zustimmung zu beiden Achsen möglich ist. Die beschriebenen Zustimmungswerte stellen auch eher Tendenzen dar, keine absolute Zustimmung.
      Es ist allerdings wichtig anzumerken, das der obige smartspider eine zusammenfassende Darstellung aller Kandidaten der FDP.Die Liberalen (+jf) ist. Innerhalb der Partei gibt es natürlich teilweise gegenteilige Ansichten zu den von smartvote gestellten Fragen. Die Varianz innerhalb der Kandidierenden kannst du gut auf der smartmap anschauen (http://smartvote.ch/11_ch_nr/smartmap/candidates → Partei FDP auswählen). Für genaue Informationen zu einzelnen Kandidaten sollten daher auch die einzelnen Antworten betrachtet werden.
      Beste Grüsse, Roger
      (PS: Danke für den Hinweis auf den kleinen Schreibfehler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.